Durch Lieferengpässe bei unseren Partnern/Herstellern kommt es leider plötzlich zu unvorhersehbaren längeren Lieferzeiten. In diesen Fällen bitten wir Sie vorab bereits um Verständnis.

Woher kommen die Farbmuster aus dem Hause tretford

eine Erfolgstory, welche uns als wichtig erscheint!
weiter lesen

Filter schließen
 
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Farbmuster Standard 40
Farbmuster Standard 40
tretford Teppichmuster Farbe wählen Wählen Sie Ihr gewünschtes Farbmuster durch Anklicken aus. Die Farbmuster sind rund und haben einen Durchmesser von ca. 10 cm. Standardfarben (alle tretford Ausführungen und Qualitäten) Hinweise zur...
1,90 € *
Farbmuster Zusatz für Interland
Farbmuster Zusatz für Interland
tretford Teppichmuster Zusatzfarben für Interland Teppiche Wählen Sie Ihr gewünschtes Farbmuster durch Anklicken aus. Die Farbmuster sind rund und haben einen Durchmesser von ca. 10 cm. Standardfarben (alle tretford Ausführungen und...
1,90 € *

Lebenshilfe Dinslaken

Nicht weit entfernt vom tretford Firmensitz in Wesel - liegt Dinslaken – hier befinden sich die Albert-Schweitzer-Einrichtungen für Behinderte gGmbH (kurz ASE), deren alleiniger Gesellschafter die LEBENSHILFE Dinslaken ist. Albert Schweitzer war ein Tat-Mensch, der sich von Ideologien nicht vereinnahmen ließ. „Ehrfurcht vor dem Leben“ war seine Maxime. Das prägt auch die ASE in Dinslaken. Hier werden, mit viel Liebe und großer Mühe, die runden tretford Farbmuster aber auch die Motivmuster, wie Schmetterling oder Herz aus den tretford Teppichen angefertigt.

Tretford hat einen der fünf WfbM Werkstatt Standorte, in dem rund 180 Menschen arbeiten, für ein Interview besucht.

Herr van Rossum (Abteilungsleiter Verpackung und Montage), Herr Claaßen (Werkstattleitung Produktion) und Halime - Beschäftigte der Albert-Schweitzer-Einrichtungen begrüßten die tretford Mitarbeiter.

Halime ist sehbehindert, viele Operationen halfen ihr jedoch, wieder etwas sehen zu können. Mit ihr wurde ein Interview geführt und es stellt sich schnell heraus, dass Halime bestens vorbereitet war. Als Halime gefragt wurde, wie ein typischer Arbeitsalltag hier in der ASE aussieht, holte Sie sofort ihre Notizen heraus und schaute auf Ihren Zettel auf welchen Sie die genauen Arbeits- sowie Pausenzeiten vermerkt hatte. Generell wird in der Werkstatt der ASE 6 Stunden am Tag gearbeitet, natürlich wird aber genau geschaut, in wie weit diese Zeiten für jeden einzelnen machbar sind.

„Das Wissen hat Grenzen, das Denken nicht“ (Albert Schweitzer)

Die ASE Dinslaken bietet ihren Beschäftigten verschiedene berufliche Qualifizierungs- bzw. Arbeitsbereiche:

• Friedhofsgärtnerei
• Garten- und Landschaftsbau
• Imkern, Gießen von Mittelwänden
• Küche
• Lettershop
• Metallverarbeitung
• Montage / Elektromontage
• Schneiderei
• Schreinerei / Holzverarbeitung
• Verpackung
• Wäscherei 

Um herauszufinden, in welchen Bereich ein neuer Beschäftigter am besten passen würde und welche Unterstützung er braucht, gibt es den Berufsbildungsbereich.
Der Berufsbildungsbereich geht über zwei Jahre und beschäftigt sich größten Teils mit den Fragen „welche Interessen habe ich“ „wo liegen meine Stärken“ „Wie viel Unterstützung brauche ich“.

„Wenn ich eine Aufgabe bekomme - dann will ich die auch schaffen!“

Die Muster an der großen Maschine stanzen, dürfen allerdings nur drei bis vier Personen, welche auch speziell eingearbeitet und ausführlichst unterwiesen worden sind.
Hier bedarf es eine größere Einarbeitung sowie auch einiges an Muskelkraft, wie uns Christoph erzählt. Christoph arbeitet an der Stanzmaschine und zeigt uns ganz stolz die vielen Muskeln, die er von der Arbeit schon bekommen hat.
Was den tretford Mitarbeitern auffuel: jeder hier hat ein Lächeln im Gesicht, keiner erzählt, dass die Arbeit nervig ist. Auf die Frage, welche Arbeit denn hier am liebsten gemacht wird, kriegt man die Antwort „Alles - ich mach alles gerne“.
Ein Handmuster zu produzieren dauert im Übrigen 6 Minuten, das hat Halime für uns extra gemessen. Da waren alle Anwesenden schon etwas perplex. Sie entgegnet daraufhin „Wenn ich eine Aufgabe bekomme - dann will ich die auch schaffen“ 

Zuletzt angesehen